Ein einfacher Leitfaden zu den Grundlagen des Online-Handels

Der Aktienhandel ist heute für jedermann zugänglich und leicht zugänglich, und zwar dank der Online-Maklerfirmen.

Know the Basics

Bevor es Online-Broker gab, war man hinsichtlich der Dienstleistungen auf einen Börsenmakler angewiesen. Sie sind diejenigen, die die Käufe und Verkäufe im Namen der Anleger tätigen. Heute jedoch können die Menschen diese Dinge bequem mit Hilfe von computergestützten Handelsdiensten erledigen.

Mit dem Handel kann man zwar ein Vermögen verdienen, aber er kann auch zu einem kritischen Punkt führen, vor allem, wenn man mit den Instrumenten, der Theorie dahinter und den Analysen der Marktberichte, die die Wirtschaft antreiben, nicht vertraut ist.

I. Grundlagen des Aktienmarktes

Wie andere Unternehmen auch, folgt der Aktienmarkt grundsätzlich einem System von Angebot und Nachfrage. Wenn der Preis einer bestimmten Aktie steigt, konkurrieren die Händler durch ein Bieterverfahren um den Besitz dieser Aktie. Wenn man eine Aktie kauft, hofft man, dass sich der Wert und das Potenzial des Unternehmens verbessern und weiterentwickeln.

Bei der Auswahl Ihrer Aktien gibt es zwei Hauptphilosophien, die verfolgt werden. Das sind die Grundlagenanalyse und die technische Analyse. Bei der Grundlagenanalyse stützt sich ein Händler auf die Finanzberichte und öffentlichen Erklärungen eines Unternehmens, um den Status und die Position des Unternehmens zu analysieren. Die wichtigsten Instrumente der Grundlagenanalyse sind Bilanzen, Gewinn- und Verlustrechnungen, Quartals- und Jahresergebnisse und sogar Pressemitteilungen des Unternehmens. Andererseits sucht der Händler mit Hilfe der technischen Analyse nach Mustern, um zu erkennen, wann die Aktienkurse schwanken. Sie können sich auch für eine Mischung dieser beiden Techniken entscheiden - wählen Sie ein Unternehmen mit gesunden Fundamentaldaten und achten Sie dann auf technische Indikatoren auf dem Markt. Als Faustregel gilt: Bevor Sie sich für den Kauf oder Verkauf von Aktien entscheiden, müssen Sie das Unternehmen sowie seine derzeitigen Marktführer und Konkurrenten gut untersuchen.

II. Der Prozess des Online-Handels

Bevor Sie mit dem Online-Handel beginnen können, müssen Sie zunächst Ihren Online-Broker auswählen. Online-Broker führen Ihre Geschäfte aus und sind für die Verwaltung Ihres Geldes und Ihrer Aktien auf einem Konto verantwortlich. Es gibt verschiedene Online-Maklerunternehmen, die unterschiedliche Dienstleistungen, Kontotypen und andere Mittel anbieten, die für Ihre Anforderungen beim Handel wichtig sind.

Bei der Wahl Ihres Brokers sollten Sie Folgendes bedenken:

Wie viel Geld können Sie riskieren zu investieren?

Es gibt Unternehmen, die von den Anlegern eine Mindesterstanlage verlangen, um Ihr Konto zu eröffnen. Achten Sie auch auf den Mindestkontostand, denn es gibt Broker, die diesen von ihren Kunden verlangen.

How frequent do you plan to make trades?

There are traders that are happy with just owning one stock and holding on to it. If this is the case, it is better to check with your online broker if they charge for account inactivity. Conversely, if you want to make several trades, you might want to look for a broker offering lower fees per trade. What matters is, you have to consider how much it will cost you when you are using the site.

Wie viel Unterstützung benötigen Sie?

Dies hängt von Ihrer Handelserfahrung ab. Es gibt auch preiswertere Broker, die aber nicht so viel Beratung wie Research oder vom Broker unterstützte Trades anbieten. Suchen Sie nach einem Broker mit einem guten Preis, den Sie sich leisten können, und einem, der Marktanalysen, Artikel über den Handel und Unterstützung von lizenzierten Brokern bietet.

Wie beabsichtigen Sie, Ihre Anlagen zu diversifizieren?

Neben dem Kauf und Verkauf von Aktien können Sie auch andere Anlagen online tätigen. Dies hängt jedoch hinsichtlich der von Ihrem Online-Broker angebotenen Dienstleistungen ab. Es gibt Unternehmen, die Ihnen den Handel mit Optionen, Investmentfonds, Anleihen und sogar Futures ermöglichen.

III. Handel treiben

Nachdem Sie Ihr Konto offiziell eröffnet und eingezahlt haben, können Sie bereits mit dem Kauf und Verkauf von Aktien beginnen. Es ist ratsam, dass Sie sich den aktuellen Aktienkurs in Echtzeit bestätigen lassen. Es gibt Broker, die Echtzeitkurse anbieten, und andere, die verzögerte Kurse anbieten, die einige Minuten hinter dem Markt liegen. Diese sind nicht mehr hilfreich, wenn sich der Markt schnell bewegt, da der Kurs bereits schwanken kann.

Beim Abschluss eines Geschäfts gibt es bestimmte Bewegungen, die als Market Order oder Limit Order bezeichnet werden. Bei der Marktorder wird Ihr Handel zum aktuellen Marktpreis der Aktie ausgeführt, während bei einer Limit-Order Ihr Handel zu einem besseren Preis oder mit einem von Ihnen festgelegten Limit ausgeführt wird. Entspricht der Preis nicht den Kriterien, wird Ihr Auftrag nicht ausgeführt.

Andere Online-Broker bieten zusätzliche Optionen wie Stop-Order, Stop-Limit-Order und eine Trailing-Stop-Order.

IV. Handelstipps für Einsteiger

Der Online-Aktienhandel kann für Anfänger beängstigend sein, doch hier sind einige Tipps, die Ihnen helfen, kluge Investitionsentscheidungen zu treffen.

  • Beginnen Sie nicht mit dem Handel, wenn Sie nicht genügend Zeit für die Recherche aufbringen können.
  • Kaufen Sie nicht zu viel.
  • Lassen Sie sich nicht von der Angst überwältigen.